Der Tag der offenen Tür, der am 13. 12. 2019 an der Erich Kästner Gemeinschaftsschule Barsbüttel stattfand, diente dazu, den Kindern, welche kurz vor dem Wechsel auf eine weiterführende Schule stehen, Einblicke in die Arbeitsweisen und das allgemeine Verhältnis zwischen Schüler*innen und Lehre*innen an unserer zu bieten. Dafür haben viele Schüler*innen in Zusammenarbeit mit den Lehrer*innen sich die Mühe gemacht, mehrere Stände aufzubauen, bei denen die Kinder auf interaktive Art und Weise die Möglichkeiten, die man in der weiteren Schullaufbahn hier hat, kennenzulernen. Aber auch eine Orchesteraufführung und ein englisches Theaterstück wurden, neben unserem zahlreichen Angebot an AG´s und Kursen, präsentiert. Zwei unserer Redakteure waren ebenfalls an dem Tag der offenen Tür anwesend, um die Eindrücke der anwesenden Grundschulschüler*innen in Erfahrung zu bringen. Dabei haben wir in Form eines Interviews einige Fragen an die Kinder gestellt und diese ausgewertet.

Besonders hat uns interessiert, warum sich die Kinder dazu entschieden haben, diese Schule für ihren Besuch zu wählen. Darum haben wir diese Frage auch gleich als erstes gestellt. Die Antworten darauf waren allerding sehr ernüchternd. Im Grunde bestanden die Reaktionen aus zwei unterschiedlichen Antworten. Die erste und häufigste Antwort besagte, dass die Schüler ein Geschwisterkind haben, welches ebenfalls schon an diese Schule geht und darum die Entscheidung für sie nahe liegt, ebenfalls an der EKG ihre Schullaufbahn zu beschreiten. Die zweite Antwort bezog sich die Distanz zum Schulgelände. Ein Großteil der Besucher wohnte in der unmittelbaren Umgebung, weshalb unsere Schule für sie die erste Wahl war.

Obwohl ein solcher Besuch ein Indiz ist, bestätigt er ja noch nicht die Festlegung der Entscheidung, ob man auf die jeweilige Schule gehen möchten. Also haben wir die Frage gestellt, ob sie sich schon entschieden haben, auf die EKG zu gehen. Interessanterweise haben weitestgehend alle Befragten sich bereits vor dem Besuch entscheiden, auf die EKG zu gehen und haben den Tag der offenen Tür nur für eine Art „Bekanntmache“ genutzt.

 

Auf die dritte Frage gab es schon deutlich unterschiedlichere Antworten. Wir wollten nämlich wissen, was ihnen am besten an der Schule gefallen hat. Keinem von den Befragten missfiel etwas an  ihrem Besuch.  Doch was ihnen gefiel, war individueller. Zum einen wurde die gute Ausstattung in den NaWi- und Computerräumen gelobt, zum anderen die grundlegende Architektur der Gebäude. Besonders die große Glaswand wurde wertgeschätzt, da sie laut den Aussagen eine gemütliche Atmosphäre vermitteln soll. Außerdem fand das Konzept vom Lernen mit dem Tablet großes Gefallen bei unseren Befragten.

Anschließend an die letzte Frage wollten wir wissen, welche der Stände, Vorstellungen  und Aktivitäten schon von den jüngeren Schülern*innen besucht wurden, um in Erfahrung zu bringen, welche Angebote der Schule sie am interessantesten finden. Dabei stellte sich heraus, dass besonders die aktiven Stände beliebt waren, wie beispielsweise der der Bienen-AG oder die Stände in den NaWi-Räumen. Besonders wurde aber auch die Sporthalle, in der einige Aktivitäten in Form von einzelnen Stationen eines Parcours aufgebaut wurden, reichlich von den Besuchern aufgesucht.

Insgesamt hat sich der Tag als voller Erfolg erwiesen. Sowohl die Kinder, als auch die Lehrer hatten einen schönen Nachmittag in der EKG-Barsbüttel

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.